Talbetrieb Ledi

Der Talbetrieb ist auf verschiedene Höhenstufen verteilt, er reicht von 1100 bis 1600 Meter über Meer. So „zügeln" wir mit dem Vieh im Frühjahr immer dem frischen Gras nach.

Auf unserem Betrieb sind vor allem die Sommermonate sehr arbeitsintensiv.

Im Winter geht es ruhiger zu. Der Betriebsleiter Walo kann sich seiner Nebenbeschäftigung zuwenden, dem Schnitzen von Holzkühen. Ein sehr beliebter Geschenkartikel. Ehefrau Erika arbeitet Teilzeit in einem Schuhgeschäft und Sohn David verkäst die Milch in der Hofkäserei.

Die Rentabilität unseres Betriebes hängt zu einem grossen Teil von der Gesundheit und Leistungsfähigkeit unserer Kühe ab. Nur glückliche Kühe bringen diese Leistung. Daher ist für uns eine artgerechte Haltung der Tiere selbstverständlich. Das räthische Grauvieh passt bestens auf unseren Betrieb. Sie werden verwöhnt und gehören fast schon zur Familie.